RUHR24JOBS
Search
RUHR24JOBS
Arbeiten und Leben in Essen

Jobs in Essen

Wir haben für jeden den passenden Job!

Bitte geben Sie Ihr Einverständnis für Google General

Essen: Arbeiten und Leben im grünen Herzen des Ruhrgebiets

Die viertgrößte Stadt von Nordrhein-Westfalen hat den Strukturwandel im Ruhrgebiet so erfolgreich bewältigt wie kaum eine andere und punktet heute mit hoher Lebensqualität. Dazu sind seit der Jahrtausendwende zahlreiche neue Jobs in Essen entstanden, von denen nicht nur die schon länger in der Region lebenden Menschen profitieren. Die vielen attraktiven Stellenangebote in Essen in Kombination mit anderen Standortfaktoren wie den günstigen Mieten und das viele Grün locken immer mehr Jobsuchende aus ganz Deutschland in die heimliche Hauptstadt des Ruhrgebiets. Hier stellen wir Essen und seinen Arbeitsmarkt ausführlich vor.

Der Arbeitsmarkt in Essen im Überblick

Über Jahrzehnte boten Bergbau und Stahlindustrie die mit Abstand meisten Arbeitsplätze in Essen, doch zugleich sorgte die traditionelle Montanindustrie für eine in Deutschland beispiellose Umweltverschmutzung. So mancher hegt heute noch das Klischeebild des düsteren Kohlenpotts, obwohl davon im Ruhrgebiet kaum noch etwas zu sehen ist. Der Strukturwandel, der ab den 70er- und 80er-Jahren in NRW einsetzte, schuf neben vielen neuen Jobs in Essen auch ein modernes attraktives Lebensumfeld. Auf dem Arbeitsmarkt in Essen dominiert heute mit großem Abstand der Dienstleistungssektor, in dem 86,5 Prozent aller erwerbstätigen Essener arbeiten.

Vielfältiger Branchenmix im Ruhrgebiet

Wenig verwunderlich: An erster Stelle der offenen Stellenangebote ist die Stadt Essen selbst zu finden. Sie beschäftigt etwa 9.000 Mitarbeiter in der Stadtverwaltung, den städtischen Einrichtungen und den Bildungsbetrieben von der Grundschule bis zur Universität. Weitere Branchen, in denen viele neue Jobs in Essen geschaffen wurden:

 

  • Energieversorgung
  • Logistik
  • Gesundheitswesen
  • Sozialwesen
  • Banken und Versicherungen
  • Medien
  • Immobilien
  • Einzelhandel

 

Das produzierende Gewerbe mag heute nicht mehr so bedeutend sein wie früher, doch noch immer sorgt die Industrie für viele gutbezahlte Jobs in Essen. Einen wichtigen Beitrag leisten hier unter anderem die thyssenkrupp AG, die Ferrostaal AG und die Hochtief AG.

Die Wirtschaft in Essen wächst

Die vielen Stellenangebote in Essen spiegeln die gesamtwirtschaftliche Situation der Stadt wider: Zwischen 2014 und 2019 ist das Bruttoinlandsprodukt um 14,5 Prozent gestiegen und lag 2019 vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie bei 26,2 Milliarden Euro. Dazu entwickelt sich der Arbeitsmarkt anhaltend positiv. Zwischen 2016 und 2021 stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um 6,7 Prozent.

Digitalwirtschaft schafft neue Jobs in Essen

Erst allmählich gewinnen auch zukunftsträchtige Branchen wie die Informationstechnologie an Bedeutung. Von ihnen wird erwartet, dass sie in den nächsten Jahren viele weitere neue Jobs in Essen schaffen werden. Die Stadt Essen fördert diese Entwicklung mit Zuschüssen und neuen Bildungsangeboten wie dem Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen.

Außerdem eröffnete 2017 der sogenannte Ruhr:HUB, eine kreative Co-Working-Space in der Innenstadt, der junge Start-ups mit alteingesessenen Unternehmen und finanzstarken Mentoren zusammenbringen will.

Jobs in Essen

Entdecke hier die begehrtesten Jobs in Essen!


Bitte geben Sie Ihr Einverständnis für Google General

Studieren in Essen

Um die vielen attraktiven Stellenangebote in Essen mit qualifizierten Fachkräften besetzen zu können, investiert die Stadt viel in die Bildung. An erster Stelle ist dabei die Universität Duisburg-Essen zu nennen, die zu den zehn größten Universitäten Deutschlands gehört und selbst viele wertvolle Jobs in Essen in der Forschung und Lehre bietet. Die rund 40.000 Studierenden aus aller Welt können aus über 240 Studiengängen wählen. Die Universität selbst hat fünf Profilschwerpunkte gesetzt:

  • Nanowissenschaften
  • Biomedizinische Wissenschaften
  • Urbane Systeme
  • Wandel von Gegenwartsgesellschaften
  • Wasserforschung

 

Weitere wichtige Bildungseinrichtungen in Essen:

  • Die private Fachhochschule für Ökonomie & Management (FOM)
  • paluno Ruhr Institute for Software Technology
  • Hochschule der bildenden Künste
  • Folkwang-Schule für Musik, Tanz und Schauspiel

 

Außerdem bestehen enge Verbindungen zu den Bildungseinrichtungen der Nachbarstädte. Die Universität Duisburg-Essen kooperiert beispielsweise eng mit dem Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Oberhausen.

Hohe Lebensqualität in Essen

Die vielen Stellenangebote in Essen sind nur einer von mehreren Gründen, warum die 589.000 Einwohner zählende Stadt im Herzen des Ruhrgebiets immer attraktiver geworden ist. Mit 23.454 Euro liegt das verfügbare Einkommen pro Kopf in Essen höher als in den Nachbarstädten, während die Mieten mit durchschnittlich 8,03 Euro pro Quadratmeter weit unter denen der beiden Rheinmetropolen Düsseldorf und Köln – die zugleich beide nur eine knappe Stunde Fahrt entfernt sind. Dies ist nicht zuletzt attraktiv für Menschen, die selbst einen Job in Essen suchen oder bereits gefunden haben und deren Partner in einer der rheinischen Großstädte arbeitet.

Ein grünes Herz mitten in NRW

Als das Ruhrgebiet 2010 zur Kulturhauptstadt Europas ernannt wurde, war Essen bei vielen Projekten vorne dabei und schaffte so die Grundlagen für eine weitere Verwandlung vom Industriestandort zur modernen lebenswerten Großstadt. Dies mündete 2017 in der Auszeichnung „Umwelthauptstadt Europas“ durch die Europäische Kommission. Diese würdigte die großen Anstrengungen, die in den vergangenen Jahren unternommen wurden.

Insgesamt 376 Kilometer Radweg durchziehen das Stadtgebiet und machen es den Einwohnern leicht, ihre Jobs in Essen umweltfreundlich und gesund per Fahrrad zu erreichen. Die Ruhr, die zu den industriellen Hochzeiten des Ruhrgebiets ein totes verseuchtes Gewässer war, konnte erfolgreich renaturiert werden. Der Baldeneysee, zugleich der größte Stausee der Ruhr, lädt heute wieder zum Schwimmen, Segeln und Angeln ein. 

Einige der schönsten Parks in Essen:

  • Grugapark im Stadtzentrum
  • Hügelpark der Villa Hügel in Bredeney
  • Borbecker Schlosspark
  • Kaiser-Wilhelm-Park in Altenessen
  • Stadtgarten Steele
  • Volksgarten Kray

Dazu führen Radwege und Wanderwege durch das idyllische Ruhrtal und mehrere Essener Stadtteile mit ihren Attraktionen und Einkehrmöglichkeiten. 

Kultur & Freizeit in Essen

Das reichhaltige Kulturleben trägt einen weiteren Teil dazu dabei, dass immer mehr Menschen an Jobs in Essen interessiert sind.  Klassikfreunde genießen die Konzerte der Philharmonie Essen im Saalbau, die Opern im Aalto-Theater des finnischen Stararchitekten Alvar Aalto und die Schauspiele im Grillo-Theater. Für Kurzweil sorgen die Kinos der Stadt und das GOP Varieté Theater.

In der bis zu 10.000 Besucher fassenden Grugahalle auf Gelände der Messe Essen und dem Grugapark finden regelmäßig Konzerte und andere Großveranstaltungen statt, die Besucher aus ganz Nordrhein-Westfalen anlocken.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Zeche Zollverein im Stadtteil Stoppenberg. Auf dem Gelände wurden unter anderem das Ruhrmuseum, das Red-Dot-Design-Museum und mehrere Ausstellungsräume eingerichtet. In der ehemaligen Kokerei befindet sich das ungewöhnlichste Freibad von Essen.

Deutschland, NRW, Essen, Aalto-Theater, Das Aalto-Theater ist seit 1988 das Opernhaus der Stadt Essen.
Grillo-Theater zur Weihnachtszeit, Essen, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Europa
Essen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland - Haupteingang zum Grugapark, ein Park in Essen, ist aus der ersten Grossen Ruhrlaendischen Gartenbau-Ausstellung im Jahr 1929 entstanden, war Parkgelaende der Bundesgartenschau 1965. Essen Nordrhein-Westfalen Deutschland
Grugapark, Haupteingang, Grugahalle, Messe Ost Gebäude, Messe Essen, Essen, Deutschland Ruhrgebiet
Stadion an der Hafenstraße, Rot-Weiss Essen vs Viktoria Köln im Bild WAZ Tribüne im Stadion an der Hafenstraßen nordphotoxGmbHx/xRauch nph00251
Förderturm, Produktionsanlage Zeche Zollverein, Unesco-Welterbe, Essen, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Europa Copyright: imageBROKER/HarryxLaub ibxhal07220965.jpg
Aufstiegsfeier auf dem Spielfeld, nach dem Schlusspfiff feiern die Essener Fussballfans den Aufstieg von der Regionalliga in die 3. Liga, Stadion Essen, Hafenstrasse, Fussball, Regionalliga West

Essen für Sportliebhaber

Auch wenn Rot-Weiss Essen in den letzten Jahrzehnten nicht ganz mit den Fußballteams der Nachbarstädte DortmundGelsenkirchen und Bochum mithalten konnte, ist die Liebe der Einwohner zu ihrer Mannschaft ungebrochen. Nach elf Jahren in der viertklassigen Regionalliga gelang zum Ende der Saison 2021/22 der lange ersehnte Aufstieg in die 3. Liga und damit die Rückkehr in den Profifußball. Fußballfans können sich also auf viele spannende Spiele im Stadion an der Hafenstraße freuen. Eine weitere bekannte Sportmannschaft ist der mehrfache Handballmeister TUSEM Essen.

Verkehrsknotenpunkt im Herzen des Ruhrgebiets

Die zentrale Lage in NRW trägt dazu bei, dass viele Unternehmen und Konzerne ihre Firmensitze in die heimliche Hauptstadt des Ruhrgebiets verlegen und damit viele Jobs in Essen geschaffen haben. Innerhalb von einer Stunde Fahrt können 11 Millionen Menschen Essen erreichen und rund 46 Prozent der Menschen, die ihrem Job in Essen nachgehen, sind Einpendler aus den umliegenden Regionen. Der Hauptbahnhof Essen liegt an einer der am stärksten frequentierten Bahnstrecken Deutschlands und die beiden Flughäfen Düsseldorf und Dortmund sind je nur eine kurze Fahrt entfernt. So lässt sich in Essen nicht nur gut leben und arbeiten, sondern auch Besuch empfangen und eigene Reisen planen.

Essen

Häufig gestellte Fragen

Welche Jobs sind aktuell gefragt in Essen?

In Essen gibt es zurzeit eine Vielzahl von Jobs, die gefragt sind. Besonders beliebt sind derzeit Jobs in den Bereichen IT, Soziales und Pflege sowie in der Gastronomie und Hotellerie. Auch für Absolventen gibt es gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt in Essen. Unternehmen suchen häufig nach jungen talentierten Mitarbeitern, die bereit sind, sich weiterzuentwickeln und neue Herausforderungen anzunehmen.

Wie viele offene Stellenangebote gibt es in Essen?

Aktuell gibt es über 100 offene Stellenangebote in Essen auf. RUHR24JOBS. Das bedeutet, dass es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, die perfekte Stelle zu finden. Egal man auf der Suche nach einem Praktikum, einer Festanstellung oder einer neuen Herausforderung ist – in Essen wird man bestimmt fündig.

In welchen Städten können Arbeitsuchende aus Essen am besten einen Job finden?

Es gibt eine Reihe von Städten in der Ruhrgebiet-Region, in denen Arbeitsuchende aus Essen am besten einen Job finden können. Dazu gehören Dortmund, Bochum, Duisburg und Oberhausen. Diese Städte bieten eine Vielzahl von Jobmöglichkeiten in verschiedenen Branchen und Unternehmensgrößen.