RUHR24JOBS
Search
Fachärzt*in (m/w/d) als Sachgebietsleitung für den Bereich Hygiene in Gesundheitseinrichtungen

Fachärzt*in (m/w/d) als Sachgebietsleitung für den Bereich Hygiene in Gesundheitseinrichtungen

companyStadt Köln
location50679 Köln, Deutschland
VeröffentlichungsdatumVeröffentlichungsdatum: vor 1 Monat
41.000€ bis 50.000€ pro Jahr

Das Gesundheitsamt (53) sucht für die Abteilung 532 Infektions- und Umwelthygiene ab sofort eine*n

Fachärzt*in (m/w/d) als Sachgebietsleitung
für den Bereich Hygiene in Gesundheitseinrichtungen

Mach Köln – lebenswerter!

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln gehört zu den größten und renommiertesten in der Bundesrepublik. Hier nehmen circa 450 Mitarbeiter*innen die kommunalen Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes auf der Grundlage der Rechtsvorschriften des Bundes und des Landes sowie der vom Rat gefassten Beschlüsse wahr.

Im Bereich der Hygiene in Gesundheitseinrichtungen der Abteilung Infektions- und Umwelthygiene basiert die Aufgabenstellung insbesondere auf den Grundlagen des Infektionsschutzgesetzes und des Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst und beinhaltet darüber hinaus sämtliche Belange der Hygiene in Gesundheitseinrichtungen, wie zum Beispiel Krankenhäusern, Vorsorge-/Rehabilitationseinrichtungen und Arztpraxen.

Sie suchen eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem multiprofessionellen Team und haben Freude an der medizinischen Arbeit?
Bewerben Sie sich jetzt!

Ihr Profil

Sie…

  • verfügen über eine Approbation als Ärzt*in und
  • eine Fachärzt*innenausbildung im Bereich Hygiene und Umweltmedizin
  • haben eine mindestens zwei jährige Berufserfahrung im öffentlichen Gesundheitswesen und eine mindestens zweijährige Tätigkeit im Bereich Krankenhaushygiene, Hygieneüberwachung oder Überwachung von ärztlichen Einrichtungen für Diagnostik oder Behandlung ausgeübt

Wir weisen darauf hin, dass ab dem 01.03.2020 für diese Stelle die Regelungen des Masernschutzgesetzes einschlägig sind.

Darüber hinaus ist uns wichtig

Sie…

  • haben mindestens zwei Jahre fachliche und dienstliche Personalverantwortung übernommen
  • verfügen über Verhandlungsgeschick und Kooperationsbereitschaft
  • zählen Entscheidungs- und Leistungsbereitschaft zu ihren Stärken
  • sind dienstleistungsorientiert und verfügen auch in kritischen Situationen über ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Durchsetzungsfähigkeit
  • zeigen besondere Bereitschaft sich der Belange der Beschäftigten anzunehmen
  • haben die Bereitschaft zum Einsatz im Außendienst
  • verfügen über Kommunikationsfähigkeit und digitale Kompetenz
  • denken und handeln zielorientiert und arbeiten gerne im Team
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung, setzen sich für Vereinbarkeit von Beruf und Leben sowie eine wirksame Frauenförderung ein und fördern Individualität und Vielfalt und setzen die Inklusionsvereinbarung um

Ihre Aufgaben

Sie…

  • haben die Fachaufsicht für das Sachgebiet
  • vertreten die Abteilungsleitung
  • führen Begehungen in Krankenhäusern, Vorsorge-/Rehabilitationseinrichtungen, Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken, Zahnarztpraxen, invasiv tätigen Praxen und Einrichtungen des Rettungsdienstes und Krankentransportes durch
  • beraten Einrichtungen und Behörden und erstellen Stellungnahmen zu Fragen der Hygiene und Infektionsprävention
  • überprüfen die Erfassung und Dokumentation (Surveillance) von nosokomialen Infektionen und multiresistenten Erregern
  • überprüfen die Surveillance bezüglich der Art und des Umfangs des Antibiotikaversuchs
  • führen das Hygienemanagement von multiresistenten Erregern (MRE) in enger Kooperation mit der MRE-Koordinatorin der Stadt Köln
  • erstellen Infektions- und umwelthygienische Stellungnahmen zu Bau- und Umbauvorhaben von Gesundheitseinrichtungen
  • entwickeln Hygienekonzepte weiter
  • halten Fortbildungen für unterschiedliche Berufsgruppen
  • haben die Verantwortung für Arbeitsschutzangelegenheiten im Aufgabengebiet

Ihre aktive Unterstützung als Sonderfunktionskraft bei der Durchführung von Wahlen sowie die Motivation Ihrer Mitarbeitenden zur Übernahme einer solchen Funktion wird erbeten. Dies betrifft maximal 3 Tage je Wahl, welche mit Sonderurlaub und einer Aufwandsentschädigung honoriert werden.

Sie müssen in der Lage und dazu bereit sein, bei Bedarf (zum Beispiel einer Pandemielage beziehungsweise Großschadensereignissen) auch Dienste zu ungünstigen Zeiten zu leisten. Dazu gehören auch Rufbereitschaftsdienste, Wochenendarbeit und arbeiten im 2-Schicht-System.

Wir bieten Ihnen

Es erwartet Sie eine interessante und vielfältige Aufgabe im Herzen einer Millionenstadt. Neben guten Entwicklungsperspektiven und -möglichkeiten durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen bieten wir die für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen und flexible Arbeitszeiten im Rahmen der gültigen Dienstvereinbarungen. Weiterhin besteht das Angebot des Erwerbs eines vergünstigten Job-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 15 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,0 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Ihre Bewerbung:

Bitte bewerben Sie sich bevorzugt über unser Bewerbungsportal.
Alternativ senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte mit Lebenslauf, Qualifikationen, Abschluss- und Arbeitszeugnissen bis spätestens zum 19. Mai 2024 unter der Kennziffer 0294/24-01_NaMä an:

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-01)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Hier geht es zur Online-Bewerbung

https://BEWERBUNGSPORTAL.STADT-KOELN.DE/sap/bc/erecruiting/applwzd?PARA…

IHRE ANSPRECHPERSON

Weitere Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erteilt Frau Männel, Telefon 0221 221-25336.
Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Frau Dr. Scharkus, Telefon 0221 221-25443.

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert wer-den können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen..

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Gehaltsspanne

  • 41.000€ bis 50.000€ pro Jahr